Nicole Rainer

Nicole Rainer

† 05.09.2021 in Strobl
Erstellt von Redaktion OÖNachrichten
Angelegt am 11.09.2021
4.362 Besuche

Kondolenzen (1)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Glaube, Hoffnung, Liebe

12.09.2021 um 23:02 Uhr von Richard Schier

Liebe Familienangehörige,

 

 

durch ihr Trauerinserat habe ich zur Kenntnis genommen, dass Sie einen lieben Angehörigen durch den Tod verloren haben. Was bleibt sind Trauer und Schmerz ein Gefühl von Hoffnungslosigkeit. Doch trotz der großen Leere und Betrübnis, es gibt berechtigte Hoffnung auf ein Wiedersehen, ein Wiedersehen in Gottes neuer gerechter Welt.

 

Mein innigster Wunsch ist es, trauernden Mut zuzusprechen und zu stützen. Der Tod ist nicht zu verstehen und das Schmerzlichste was es überhaupt gibt. Vor diesem Hintergrund stellt man sich verständlicherweise die Frage: Wollte Gott überhaupt, dass der Mensch stirbt?

Die Bibel gibt zum Thema Tod zufriedenstellende Antworten.

Unter anderem heißt es dazu in Römer 5:12 – darum, so wie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod….

 

Der Mensch stirbt nicht weil Gott das so vorgesehen hat, sondern weil das erste Menschenpaar willentlich gegen Gott Rebellion betrieb. Gott hat in seiner unendlichen Güte und Liebe zu den Menschen seinen Sohn geopfert, damit wir das zurückbekommen, was durch Adam verloren ging, ewiges Leben im Paradies hier auf Erden.

 

Jesu Wirken auf Erden, als er Kranke heilte und Tote auferweckte, war eine Vorschau auf die Zeit, wenn er als König über die Erde regiert. Jesu Opfer ist die sichere Gewähr für die Auferstehung der Toten in naher Zukunft.

 

In Johannes 5:25 prophezeite Jesus – ich versichere euch: Die Zeit wird kommen, ja, sie hat schon begonnen, in der die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden. Und wer diesen Ruf hört, der wird leben. >>Die Bibel – Hoffnung für alle<<

 

Wenn diese Worte sich erfüllen, können Sie ihren geliebten Angehörigen /Angehörige in völliger Gesundheit wieder in die Arme schließen. Nie mehr wird es dann wieder eine Trennung durch den Tod geben.

Der allmächtige Gott wird dann gemäß Offenbarung 21 – Verse 3 bis 6 den Tod für immer zunichtemachen.

 

Dieser Zusage können wir vertrauen, denn sie kommt von Gott, der niemals lügen kann.

 

Sehnen wir diese Zeit herbei und freuen uns auf Gottes gerechte neue Welt, wo Tod und Unglück für immer verschwunden sein werden.

Freuen wir uns darauf, wenn die Prophezeiung aus 2. Petrus 3 : 13 Realität wird: >>Es gibt jedoch einen neuen Himmel und eine neue Erde, die wir aufgrund seines Versprechens erwarten, und in diesen wird Gerechtigkeit herrschen.<<

>>Die Bibel – Neue Welt Übersetzung<<

 

Wie schön, wenn der allmächtige und gerechte Gott Jehova den Tod gemäß Jesaja 25 : 8 in naher Zukunft für immer verschwinden lässt.

 

Wie schön, wenn anstatt Traueranzeigen Meldungen über die Auferstehung verkündet werden.

 

Sehnen wir diese Zeit herbei!

 

Ich hoffe, diese Zeilen konnten Ihnen einen kleinen Trost vermitteln.

 

Ich wünsche den Hinterbliebenen von ganzem Herzen für die Zukunft viel Kraft, Zuversicht und Gottvertrauen.

 

 

Mit stillen Grüßen

Liebe Familienangehörige,

 

 

durch ihr Trauerinserat habe ich zur Kenntnis genommen, dass Sie einen lieben Angehörigen durch den Tod verloren haben. Was bleibt sind Trauer und Schmerz ein Gefühl von Hoffnungslosigkeit. Doch trotz der großen Leere und Betrübnis, es gibt berechtigte Hoffnung auf ein Wiedersehen, ein Wiedersehen in Gottes neuer gerechter Welt.

 

Mein innigster Wunsch ist es, trauernden Mut zuzusprechen und zu stützen. Der Tod ist nicht zu verstehen und das Schmerzlichste was es überhaupt gibt. Vor diesem Hintergrund stellt man sich verständlicherweise die Frage: Wollte Gott überhaupt, dass der Mensch stirbt?

Die Bibel gibt zum Thema Tod zufriedenstellende Antworten.

Unter anderem heißt es dazu in Römer 5:12 – darum, so wie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod….

 

Der Mensch stirbt nicht weil Gott das so vorgesehen hat, sondern weil das erste Menschenpaar willentlich gegen Gott Rebellion betrieb. Gott hat in seiner unendlichen Güte und Liebe zu den Menschen seinen Sohn geopfert, damit wir das zurückbekommen, was durch Adam verloren ging, ewiges Leben im Paradies hier auf Erden.

 

Jesu Wirken auf Erden, als er Kranke heilte und Tote auferweckte, war eine Vorschau auf die Zeit, wenn er als König über die Erde regiert. Jesu Opfer ist die sichere Gewähr für die Auferstehung der Toten in naher Zukunft.

 

In Johannes 5:25 prophezeite Jesus – ich versichere euch: Die Zeit wird kommen, ja, sie hat schon begonnen, in der die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden. Und wer diesen Ruf hört, der wird leben. >>Die Bibel – Hoffnung für alle<<

 

Wenn diese Worte sich erfüllen, können Sie ihren geliebten Angehörigen /Angehörige in völliger Gesundheit wieder in die Arme schließen. Nie mehr wird es dann wieder eine Trennung durch den Tod geben.

Der allmächtige Gott wird dann gemäß Offenbarung 21 – Verse 3 bis 6 den Tod für immer zunichtemachen.

 

Dieser Zusage können wir vertrauen, denn sie kommt von Gott, der niemals lügen kann.

 

Sehnen wir diese Zeit herbei und freuen uns auf Gottes gerechte neue Welt, wo Tod und Unglück für immer verschwunden sein werden.

Freuen wir uns darauf, wenn die Prophezeiung aus 2. Petrus 3 : 13 Realität wird: >>Es gibt jedoch einen neuen Himmel und eine neue Erde, die wir aufgrund seines Versprechens erwarten, und in diesen wird Gerechtigkeit herrschen.<<

>>Die Bibel – Neue Welt Übersetzung<<

 

Wie schön, wenn der allmächtige und gerechte Gott Jehova den Tod gemäß Jesaja 25 : 8 in naher Zukunft für immer verschwinden lässt.

 

Wie schön, wenn anstatt Traueranzeigen Meldungen über die Auferstehung verkündet werden.

 

Sehnen wir diese Zeit herbei!

 

Ich hoffe, diese Zeilen konnten Ihnen einen kleinen Trost vermitteln.

 

Ich wünsche den Hinterbliebenen von ganzem Herzen für die Zukunft viel Kraft, Zuversicht und Gottvertrauen.

 

 

Mit stillen Grüßen

Sabine und Richard Schier