Trauerfall melden
10.04.2018
Nachruf auf Bernd Neumann (1947) von OÖN, OÖNachrichten

Bernd Neumann: Impulsgeber und Familienmensch

Mit Bernd Neumann ist am 26. März eine Unternehmerpersönlichkeit nach geduldig ertragener Krankheit verstorben.

Mit ihm verlieren seine Frau Elisabeth Neumann sowie die Töchter Laura und Nora einen treuen Weggefährten und fürsorglichen Familienvater. Das Familienunternehmen Stern & Hafferl in Gmunden verliert einen wesentlichen Impulsgeber.

Bernd Neumann, geboren am 2. Oktober 1947, wechselte nach dem Studium des Bauingenieurwesens und seiner Tätigkeit in einem Ingenieurbüro in Wien 1983 ins Familienunternehmen und übernahm zwei Jahre später die Geschäftsführung der Gmundner Fertigteile. Dort konnte er seinen Unternehmergeist, aber auch seine Kreativität mit mehr als 20 Patentanmeldungen entfalten.

Die Begriffe Modernisierung und Internationalisierung der Gmundner Fertigteile sind untrennbar mit seinem Namen verbunden. Auch als Gesellschafter und Geschäftsführer der Stern Holding GmbH war er stets mit voller Leidenschaft darum bemüht, das Unternehmen mit Weitblick voranzubringen. Als herausragende Persönlichkeit hat er sich sowohl die Anerkennung als auch die Wertschätzung der gesamten Belegschaft und der Geschäftspartner erworben. Ein sichtbares Zeichen dafür war das Goldene Verdienstzeichen des Landes, das ihm verliehen wurde.

So wirkte er als Geschäftsführer der Stern Holding GmbH und der Gmundner Fertigteile sowie als Aufsichtsrats-Vorsitzender und Aufsichtsrats-Mitglied der Lokalbahnen Gmunden-Vorchdorf AG, Vöcklamarkt-Attersee AG, Lambach-Vorchdorf-Eggenberg AG und Träger des Goldenen Verdienstzeichens des Landes OÖ.

Seit 1994 war er Mitglied im Rotary Club Gmunden. Der rotarische Gedanke, die Verfolgung der rotarischen Ziele und die rotarische Freundschaft waren ihm sehr wichtig. Die Familie war seine größte Leidenschaft.

Dann war da noch seine große Liebe zur Kunst und zum Reisen. Beruflich bereiste Bernd Neumann mehr als 50 Mal Japan, war aber auch in Thailand, Malaysia, Brasilien und Nordafrika. Private Reisen haben ihn in 78 Länder und auf alle Kontinente geführt. Reise-Pläne für die Zeit nach seiner Pensionierung wurden von einer heimtückischen Krankheit durchkreuzt, die er mit bewundernswerter Gelassenheit und Mut ertragen hat.

Bis zuletzt hat er seinen Humor nicht verloren. Bernd Neumann hatte ein erfülltes Leben, das er nach seinen Möglichkeiten bis zuletzt genossen hat.